Das Bahnbetriebswerk Itzehoe im Jahre 1955 etwa vom Nordende des Bahnsteiges 1 aus gesehen. Es zeigt alle wesentlichen Bestandteile des Werkes: Links der Ringlokschuppen mit dem Kamin der Rauchabzugsanlage, davor die Bekohlungsanlage mit Kran. Rechts der Wasserturm, davor das Werkstatt- und Magazingebäude und am rechten Bildrand das Verwaltungs- und Sozialgebäude.

Foto: Slg. Janke

nach oben

Eine Ansicht von fast derselben Stelle, aber rund 30 Jahre später: Lokschuppen und Drehscheibe sind verschwunden, die Bekohlungsanlage mußte ihren Platz für eine Tankanlage für Dieselkraft-stoff räumen.
Die Gleise 49, 50 und 51 haben an der Stelle, an der früher die Drehscheibengrube anschloß, jeweils einen Prellbock erhalten. Dieselfahrzeuge wie BR 218, 212 und VT 798 beherrschen jetzt das Bild der Anstellanlage, wobei die beiden Letztgenannten heute auch schon wieder Geschichte sind.

Foto: Slg. Janke

nach oben

Das Ganze abermals rund 20 Jahre später: es sind lediglich noch die Gleise 49 und 50 vorhanden; die Tankanlage für Dieselkraftstoff am Gleis 50 wurde modernisiert. Fast das gesamten Gelände des früheren Bw Itzehoe nimmt heute das Parkhaus der Stadtwerke Itzehoe ein.

Foto: Slg. Bauermeister

nach oben

Blick auf Teile des Bw Itzehoe wie er sich dem Spaziergänger Ende der 50´er Jahre von der Straßenbrücke „Brückenstraße“ aus bot.
Aus Gleis 2 dampft gerade ein Personenzug Richtung Wrist.

Foto: Slg. Ott

nach oben

... fast die gleiche Ansicht des Bw Itzehoe, jedoch vom Stellwerk If (damals „It“) aus. Eine Itzehoer BR 38 fährt im Jahre 1957 restauriert vom Behandlungsgleis 50 auf die Drehscheibe, dahinter eine BR 50.

Foto: Slg. Janke

nach oben

Eine 78´er des Bw Hamburg-Altona wartet im Jahre 1955 restauriert und gedreht vor dem Schuppenstand 2 auf ihren weiteren Einsatz, vmtl. eine Personenzugleistung zurück nach Hamburg.

Foto: Slg. Janke

nach oben

Knapp 15 Jahre später ist es eine Husumer Lok der Baureihe 50, die fast an derselben Stelle auf ihre Leistung vor einem Nahgüterzug nach Hamburg-Eidelstedt wartet.

Foto: Slg. Neumann

nach oben

In der Phase des Traktionswechsels wurden selbstverständlich auch Diesellokomotiven im Ringlokschuppen abgestellt.

Foto: Slg. Butenschön

nach oben

Eine Vorstellung von der Anordnung und Lage der Bw-Anlagen vermittelt der verzerrte Bahnhofslageplan des Bahnhofs Itzehoe aus dem Jahre 1953.

nach oben

Oben: Behrens
Mitte (v. links): Kock, Kloppenburg, Fritsche, Kuckulinski, Teßner, Trenner
Unten (v. links): Jüngst, Bock, Hühnerfuß, Hansen, Alward, Scherwinski, Haag, Werner, Pfeil, Lüttmann, Hansen, Segebart, Ulrich, Zich

Foto Slg. Janke

nach oben

Mitarbeiter des Bw Itzehoe vor und auf der 38 3419 (oben) sowie neben derselben Lok (unten) wohl um 1957. Gleichzeitig bekommt der Betrachter einen Eindruck von der Architektur des Ringlokschuppens.

Foto Slg. Janke

nach oben

Bekohlung einer Itzehoer 57 mit dem elektrisch betriebenen Huntekran.

Foto Slg. Ott

nach oben

Stellvertretend für die vielen Itzehoer Lokpersonale: (v. links) Lokführer Johannes Behrens, Heizer Hermann Trennert auf BR 38

Foto Slg. Wessel

nach oben

(v. links) Lokführer Günther Krause, Heizer Karl-Heinz Blöcker (mit Gepa-Mitarbeiter Heinz Stolley) auf BR 91

Foto Slg. Stolley

nach oben

Foto: Slg. Janke

Foto: Slg. Janke

Foto: Slg. Janke

Vorübergehender Ausbau der Drehscheibe im Jahre 1954 im Rahmen von Instandsetzungsarbeiten.

nach oben

Im Jahre 1960 nahm die Deutsche Bundesbahn an einem Festumzug anläßlich der 1150-Jahrfeier der Stadtgründung teil. Das Bild zeigt die Fahrzeuge (Fahrer: Fölster, Stolley).
Interessant ist das Bild aber insbesondere deshalb, weil die dreiständige Kraftwagenhalle des Bw Itzehoe zu sehen ist. Diese stand etwa in Höhe der nördlichen Bahnsteigenden und diente der Unterstellung und Behandlung von Bahnbussen.

Foto Slg. Stolley

nach oben

Eine weitere Bw-Ansicht von der Eisenbahnbrücke „Brückenstraße“ vor 1969, diesmal allerdings bereits in Farbe. Sie vermittelt insbesondere einen Eindruck von der Farbgebung der hölzernen Verschalung des Wasserturms. Zwei 50´er mit Kabinentender des Bw Husum zeugen von dem noch regen Dampflokbetrieb jener Zeit.

Foto Slg. Butenschön

nach oben

Der lange Jahre beim Bw Itzehoe beheimatete Schneepflug - ein umgebauter 3-achsiger Dampfloktender - kommt im Winter 1969/70 vom Einsatz zurück. Das Fahrzeug stand noch bis mindestens 1974 in Itzehoe und soll danach verschrottet worden sein.
Im Hintergrund die Rückfront der Holzhandlung Biel vor ihrem Brand.

Foto Slg. Butenschön

nach oben

Nachtstimmung

Foto Slg. Ott

nach oben

Copyright © www.Bahnhof-Itzehoe.de V 2.1

Impressum I